Die Dienstleistung Estrichtrocknung führen wir bereits seit Mitte der 90’er Jahre aus. Wir prüfen die Möglichkeit einer Sanierung und bauen entsprechend dem Konzept die Ausführung auf. Dabei bedienen wir uns der Maschinen und den Möglichkeiten einer erfolgreichen Sanierung. Kernbohrungen werden am Boden bis zur Isolierung angelegt, um später mit entsprechenden Adaptern Trockenluft in die Isolierschicht zu geben.

Die auftreibende Luft wird dann über den Fußleistenkanal entsprechend mit mehreren Kondensationstrocknern aufgenommen, das Wasser wird aus der Luft absorbiert, der Boden trocknet aus.

Für jede Sanierungsmaßnahme wird ein Protokoll erstellt. Messungen zwischendurch halten fest, wie lange der Prozess durchgeführt werden muss.
Aber auch bei reinen Wasserschäden hilft manchmal nur ein Kondenstrockner, der durch Luftumwälzung die Feuchte bindet und in einem Wechselgefäß sammelt.